Freiwilligendienst als Berufstätige(r)

-> Antwort schreiben

Margarita Nikolaewna (24.06.2015)

Hallo liebe Leute,

ich bin wahrscheinlich ein bisschen älter als die Meisten, die sich für einen Freiwilligendienst melden. Ich bin 25 Jahre alt, habe schon fertig studiert und arbeite derzeit in einer auf 1,5 Jahre befristetenen Stelle. Ich werde nächstes Jahr im Sommer mit dem Job fertig sein und möchte im Anschluss gern einen Freiwilligendienst machen, bevor mich das Berufsleben vollends verschlingt.

War/ist jemand von euch in einer ähnlichen Situation und mag sich mit mir darüber austauschen? Ich beschäftige mich zugegebenermaßen erst seit kurzem intensiver mit dem Thema, habe aber festgestellt, dass die meisten Organisationen/Infos eher für Leute ausgerichtet sind, die vielleicht grade mit der Schule fertig sind oder noch mitten im Studium.
Wenn man arbeitet, ist man ja doch in einer anderen Situation, vor allem finanziell. Ich frage mich zum Beispiel, wie das mit der Finanzierung aussieht. Wird man trotzdem noch gefördert, wenn man kein Schüler oder Student mehr ist? Bekommt man während der Einsatzzeit Arbeitslosengeld oder so?
Wie handhabt man die mehrtägigen Vorbereitungsseminare, bzw. gibt es Organisationen für "Ältere" ( wie das klingt! ), die diese Seminare dann nur an den Wochenenden abhalten?

Ich würde am Liebsten etwas in Richtung Flüchtlingshilfe machen und muss dafür auch nicht unbedingt ganz weit hinaus in die große Welt, wenn es ein gutes Projekt in Europa gibt, dann fände ich das genauso spannend wie zb. Amerika oder so.

Ich hoffe, ich falle nicht zu sehr mit der Tür ins Haus, ich denke aber, dass direkt fragen vielleicht mehr bringt, als ewig rumzusuchen und keine Antworten auf meine konkreten Fragen zu finden.

Danke schonmal!
LG, M.


Heiner (25.06.2015)

Hallo Margarita,

bis 27 Jahre kannst du an dem Weltwärts Programm teilnehmen. Da finanziert der Staat das meiste

Unserer Erfahrung nach freuen sich die meisten Organisationen auch über jemanden mit Berufserfahrung.


parisax-fwd (29.06.2015)

Hallo Margarita,

wir bieten einen Freiwilligendienst in Polen und Tschechien an. Wir nehmen dafür auch polnische und tschechische Freiwillige für einen Freiwilligendienst in Deutschland auf und die ganzen Seminare sind dan in binationalen also gemischten Gruppen. Die Freiwilligen aus Polen und Tschechien sind meisten auch etwas "älter" da die den Freiwilligendienst i.d.R. nach einem ersten Studienabschluss oder Ausbildungsabschluss machen. Und wie Heiner schon sagt, freuen sich die Einsatzstellen gerade über Freiwillige, die schon etwas Lebenserfahrung haben und evtl. Berufserfahrung.

Von daher würdest du da gut in die Gruppe passen Wenn du Interesse hast, geh mal auf unsere Homepage, da gibts weitere Infos u.a. auch zu den möglichen Einsatzstellen: http://www.parisax-freiwilligendienste.de/international.html

Viele Grüße, Gernot

-> Antwort schreiben