FWI-Freiwiliggeninitiative

-> Antwort schreiben

fuerstenamt (17.03.2012)

FREIWILLIGENINITIATIVE




1. Vorliegendes Statut bildet die Grundlage für die Leistung
des Freiwilligendienstes in der Freiwilligeninitiative.
Die Freiwilligeninitiative ( FWI ) ist die Wahrnehmung freier
Gestaltungsmöglichkeiten um zur Erhaltung oder Hebung
des allgemeinen Wohlstandes beizutragen; sie findet
ihre Verwirklichung als Freiwilligendienst.


2. Der allgemeine Zweck der FWI geht mit den eigenen Bemühungen
im Nachkriegsdeutschland und in der sonstigen Welt einher für einen
Mindeststandard an Versorgung und Lebensqualität in den breiten, sonst
benachteiligten Bevölkerungsschichten, wie die Schaffung von Bewusstsein
für ein menschenwürdiges Dasein, der Förderung von Gesundheit, Bildungsniveau
und einen allgemein erträglichen Lebensstandard beitragen zu wollen.


3. Die FWI versteht sich auch als Intension einen spezifischen Regelungswunsch
zu einer bestimmten Sachfrage in einem politischen Diskurs zur Wahrung
des allgemeinen Wohlstandes zur Umsetzung zu verhelfen, in dem sie an
der Gestaltung von Grundlagen im interaktiven Bereich sozialer Ereignisse
mitarbeitet bei dem sie sich einen besonderen Charakter von Volksinitiative
zu eigen macht.


4. Die FWI ist eine eigene Rechtspersönlichkeit mit eigenem Rechtsstatuts
im eigenen Rechtskreis; als Freiwilligeninitiative tritt sie in der Regel
in Interaktion mit anderen Ordnungen. Es gelten die allgemeine Grundsätze
des Völkerrechts unter Berücksichtigung der für die Nachkriegszeit eigens
gemachten Vorbehalte.


5. Die FWI kann Institutionen, Kooperationen bzw.Bündisse die mit ihren
allgemeinen Zielsetzungen einhergehen schaffen, in derartige Zusammenkünfte
mitagieren, verfügbare Ressourcen für die Erledigung ihrer Aufgaben in Anspruch
nehmen, sonstige Hilfe zur Realisierung von Vorhaben anfordern.
Ein Arbeitsverhältnis gegenüber Dritten wird dadurch in der Regel
nicht begründet. Zur Erbringung von Diensten in der FWI können Mittel jedweder Art in Anspruch genommen werden; letztere gehen in die Trägerschaft der FWI über, wenn das leitende Organ der FWI nichts anderes darüber bestimmt hat. Über die Art der Zugehörigkeit zur FWI und ihre Bedingungen ergeht durch den Prinzregenten als Leitendes Organ besondere, höchstpersönliche ordre.



6. Sitz der Initiative kann jeder Ort ihrer Verwirklichung sein.
die Gesamtleitung der Initiative obliegt Herrn Prinzregent Jean Karapetsas
geboren 20.10.1956. Es wird ein Dienstsiegel geführt.



Geschehen im Kapitanat des Prinzregenten

Siegel / Unterschrift

Die Leitung des FWI

Jeano

Prinzregent

Stammesführer


Heiner (19.03.2012)

Was willst du uns mit dieser Satzung sagen?

-> Antwort schreiben