Bitte um Unterstützung bzgl. Informationsvergabe zur Verfassung einer Masterthesis an der Deutschen Sporthochschule Köln

-> Antwort schreiben

Law Rence (18.11.2015)

Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Name ist Laura Sasse, ich bin 27 Jahre alt und Studentin des Masterstudiengangs „Sporttourismus und Erholungsmanagement“ an der Deutschen Sporthochschule in Köln.

Da ich mich nun im vierten Semester meines Studiums befinde, indem nun die Verfassung einer Masterthesis anfällt und ich mich – nach Unterstützung eines sozialen Projekts in Cusco, Peru – dafür entschieden habe, diese über die Themen Freiwilligenarbeit/Volontariat/Voluntourism/NGOs zu schreiben, komme ich nun auf Sie zu, da ich gerne auch auf Ihre Hilfe zur Verwirklichung meines Vorhabens bauen würde.

Bei meiner Abschlussarbeit soll es darum gehen herauszufinden, was quasi eine gute NGO bzw. ein erfolgreiches und vorzeigwürdiges „best/good-practice“ Projekt im sozialen Bereich ausmacht, um anschließend entsprechende Empfehlungen für mein Sport-Projekt in Cusco aussprechen zu können.

Hierzu würde ich gerne von Ihnen als Experte in diesem Bereich erfahren, nach welchen (Qualitäts-)Kriterien Sie bei der Auswahl Ihrer sozialen Projekte anwenden und ob Sie beispielsweise auch wissen, ob es gewisse allgemeingültige Prüfsiegel diesbezüglich gibt, anhand derer Sie Ihre Projekte auswählen bzw. auszeichnen? Ich würde also gerne von Ihnen wissen, anhand welcher Kriterien Sie Ihre Projekte auswählen. Haben Sie diese Kriterien selber für sich entwickelt oder gibt es hierzu allgemeingültige bzw. zugängliche Kriterien, um das jeweilige Projekt entsprechend seiner Qualitäten auswählen bzw. bewerten zu können? Gibt es dabei Unterschiede zu Projekten aus Lateinamerika und z.B. Europa oder anderen Kontinenten/Ländern?

Ich würde mich sehr über Ihre Unterstützung und eine Rückmeldung aufgrund Ihrer langjährigen Expertise freuen.

Herzliche Grüße aus Köln

Laura Sasse

-> Antwort schreiben