Freiwilligendienst in Ecuador / Weltwärts

Ecuador: Bildungs- und ökologisches Projekt

Weltwärts Ecuador
Land
Ecuador
Form
Weltwärts
Laufzeit
12 Monate
Träger
KulturLife gGmbH
Ansprechpartner
Henrike Thelen
Telefon
+49- 431 - 888 14 18
E-Mail
Jetzt eine E-Mail schreiben

Projektbeschreibung

Die Fundación Selva Vida hat sowohl soziale als auch ökologische Ziele: Eines davon ist es es, die einheimische Shuar-Kultur und -Traditionen, wie ihre Sprache, die Shuar-Medizin und ihre Handwerkskunst, zu erhalten. Die Shuar sind eine indigene Bevölkerungsgruppe, die im Süden Ecuadors und im Nordwesten Perus leben. Sie wohnen häufig in Dorfgemeinschaften im Regenwald des Amazonas.

Das Projekt möchte die Entwicklung der Shuar-Gemeinde in der Region durch Englischunterricht vorantreiben. Der Wunsch ist, dass die Bevölkerung durch das Erlernen der Sprache in die Lage versetzt wird, den Touristen ihre Kultur näher zu bringen und sie für den Erhalt zu sensibilisieren. Dadurch soll der nachhaltige Tourismus als Lebensgrundlage der Bewohner gestärkt und verankert werden. Um die Fundación bei ihrem Vorhaben zu unterstützen, engagierst du dich im Englischunterricht an einer Grund-sowie einer weiterführenden Schule.

Ein weiteres Ziel des Projektes ist, die Biodiversität des Amazonasgebietes zu bewahren, indem das Bewusstsein dafür sowohl innerhalb der Gemeinde als auch im nachhaltigen Tourismus gesteigert wird. Freiwillige bringen sich in das alternative und nachhaltige Wirtschaften ein und unterstützen so die Erreichung dieser Ziele.

Während deines Freiwilligendienstes lebst du zusammen mit einer oder einem anderen Freiwilligen in einem eigenen kleinen Bambushaus direkt neben einer einheimischen Shuar Familie auf dem Projektgelände von Selva Vida.

Als Freiwilliger hilfst du den Kindern und Jugendlichen mit spielerischen Methoden beim Erlernen der englischen Sprache. So unterstützt du die Schüler und Lehrer im Unterricht vor allem bei der Aussprache und gibst Nachhilfe. Es besteht die Möglichkeit, auch Erwachsene der Shuar-Gemeinschaft, z.B. Lehrer und Eltern dabei zu unterstützen, ihre Englischkenntnisse zu verbessern.

Ein weiterer Aufgabenbereich, dem du dich meist nachmittags widmen kannst, liegt im ökologischen Bereich von Selva Vida. Darunter fallen beispielsweise das Erbauen von Bambushäusern oder ökologischen Toiletten aus vorhandenem Material. Außerdem kannst du dich an regelmäßig stattfindenden „Mingas“, also gemeinschaftlichen Arbeiten im Dorf, beteiligen oder dich generell innerhalb der Gemeinschaft engagieren, indem du dich um den Anbau sowie die Ernte von Heilpflanzen kümmerst, Aktivitäten für den Umweltschutz planst oder an Aufforstungs- und biologischen Landwirtschaftsprojekten in Selva Vida oder auch in umliegenden Gemeinden teilnimmst.

Anforderungen an den Freiwilligen

Grundsätzlich solltest du Spaß daran haben, dich in die Gemeindearbeit einzubringen und deine Rolle als Projektassistent ernst nehmen. Zudem solltest du Menschen mit einem anderen sozialen und kulturellen Hintergrund gegenüber offen und daran interessiert sein, eine neue Kultur und andere Lebensweisen kennenzulernen. Insbesondere aufgrund der abgeschiedenen Lage werden darüber hinaus Englisch- sowie erweiterte Grundkenntnisse in Spanisch erwartet. Eigeninitiative und sowohl körperliche als auch psychische Gesundheit sind in diesem Projekt unabdingbar. Weitere wichtige Eigenschaften sind Geduld, Ausdauer und die Fähigkeit andere zu motivieren.

Benötige Sprachkenntnisse

Englisch- sowie erweiterte Grundkenntnisse in Spanisch


Jetzt bewerben!

Bitte bewirb dich bitte direkt bei dem Träger dieser Freiwilligendienststelle in Ecuador:

-> KulturLife gGmbH