Freiwilligendienst in Ecuador / Weltwärts

Gemeinschaftsorientierte Tourismus

Weltwärts Ecuador
Land
Ecuador
Form
Weltwärts
Laufzeit
Jedes Jahr ab August für 12 Monate
Träger
Welthaus Bielefeld e.V.
Ansprechpartner
Susanne Herrmann
Telefon
0521-98648-41
E-Mail
Jetzt eine E-Mail schreiben

Projektbeschreibung

Red Ecoturística Intag

Ort: Gemeinde Nangulví Bajo, Provinz Imbabura, Ecuador

Die Organisation

Die Organisation REI ist in der Provinz Imbabura, in Nordecuador tätig. Sie wurde 2008 gegründet und umfasst 11 Organisationen, die Tourismus auf Gemeindeebene in der Region Intag durchführen. Seit 2011 wird der gemeinschaftsorientierte und erlebnispädagogische Tourismus durch den Reiseveranstalter Intagtours ausgeübt. Intagtours operiert vom Complejo Nangulví Bajo aus und führt organisatorische Aufgaben, sowie Öffentlichkeitsarbeit für die Mitgliedsorganisationen und Touren mit Touristen durch.

Die Organisationen, die zum Red Ecoturística Intag gehören sind: Grupo de Turismo de Pucara, Mujer y Medio Ambiente, Turismo Comunitario ECOJUNIN, Grupo de Mujeres El Rosal, Asociación NATURAGUA, Comité de Turismo de Manduriacos, Grupo Ciclístico Ecológico de Plaza Gutiérrez, Grupo de Mujeres GADI, Empredimiento Turístio, Cultural y Social Termas Nangulvi, INTAGTOURS und die Asociación Agro-artesanal de Caficultores Río Intag AACRI.

Tourismus auf Gemeindeebene bedeutet für die Organisationen des Red Ecoturística Intag, dass die Touristen in Familien in den Dörfern untergebracht und kulinarisch versorgt werden. Die Aktivitäten, die von den jeweiligen Organisationen mit den Touristen durchgeführt werden sind beispielsweise Ausflüge mit dem Fahrrad oder mit Pferden. Weiter werden geführte Touren zu anderen Dörfern, Naturattraktionen oder Abenteuertouren (Rafting, Canoing etc.) angeboten. Darüber hinaus wird auf die lokale Herstellung von Schmuck und anderen Produkten hingewiesen.

Die Organisation trägt somit zur Entwicklung auf Gemeindeebene und der Beschäftigung von Jugendlichen und Erwachsenen bei.

Mögliche Arbeitsfelder für Freiwillige

Es wird nicht erwartet, dass die Freiwillige eine Fachkraft ist, sondern sie sollen unterstützende Arbeit leisten. Es gibt zu den einzelnen Aufgabenbereichen Arbeitsgruppen und sie werden von BetreuerInnen angeleitet. Auf Grund der mannigfaltigen Maßnahmen gibt es folgende Arbeitsbereiche in denen die/der Freiwillige tätig sein kann. Es sind möglich und erwünscht:

- Förderung des Marketing für den Tourismus auf Gemeindeebene
- Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit
- Erstellung entsprechender audiovisueller Materialien für die Öffentlichkeitsarbeit bezüglich der Tourismusangebote der Organisationen
- Mitentwicklung und Implementierung von Strategien, um den Tourismus zu stärken
- Hilfe bei der Erarbeitung eines Fotoarchivs
- Teilnahme an Tourismusmessen
- Vermittlung von touristischem Vokabular in englischer Sprache an MitarbeiterInnen
- Unterstützung bei der Vermarktung und Verkauf von Produkten und Dienstleistungen
- Begleitung von Touristengruppen und Übersetzungen
- Hilfe bei Textübersetzungen


Mehrere Einsatzplätze in Nicaragua, Ecuador, Mexiko, Peru, Mosambik und Südliches Afrika an http://www.welthaus.de/weltwaerts/einsatzplaetze/
Die 2. Bewerbungsphase bis zum 20.01.2015.

Anforderungen an den Freiwilligen

Hilfreiche Fähigkeiten

Reiseverkehrskauffrau/-mann Ausbildung sehr von Vorteil
Der/die Freiwillige sollte viel Eigeninitiative zeigen und offen im Umgang mit neuen Menschen und Gegebenheiten sein.
Die Person sollte gut in und mit Gruppen zusammenarbeiten können.
Gute Spanischkenntnisse
Kenntnisse in den relevanten Bereichen wie Tourismus und Öffentlichkeitsarbeit werden erwartet.
Marketingkenntnisse, insbesondere im Online-Marketing ( sozialen Netzwerke) sind sehr von Vorteil

Benötige Sprachkenntnisse

Spanischkenntnisse ist ein Vorteil


Jetzt bewerben!

Bitte bewirb dich bitte direkt bei dem Träger dieser Freiwilligendienststelle in Ecuador:

-> Welthaus Bielefeld e.V.